Terms of service

Provided by:
Kintana GmbH
Ainmillerstrasse 22
D - 80801 München
Phone: +49 89 45208288
E-Mail: contact@wearekintana.com

- in the following referred to as "Kintana GmbH"

1. General/validity 

(1) These general terms and conditions apply to all deliveries and services of Kintana GmbH, as far as they are contractually integrated and not explicitly regulated otherwise in the text of the offer. These are an integral part of all contracts that Kintana GmbH concludes with its contractual partners (hereinafter also referred to as "client") for the deliveries or services offered by the client. They shall also apply - insofar as the customer is an entrepreneur within the meaning of paragraph 3 sentence 2 - to all future deliveries, services or offers to the customer, even if they are not separately agreed upon again.

(2) Terms and conditions of the customer or third parties shall not apply, even if Kintana GmbH does not separately object to their validity in individual cases. Even if Kintana GmbH refers to a letter that contains or refers to the business terms and conditions of the client or a third party, this does not imply any agreement with the validity of those business terms and conditions.

(3) Consumer within the meaning of these GTC is any natural person who concludes a legal transaction for purposes that can predominantly be attributed neither to his commercial nor self-employed activity. An entrepreneur in the sense of these GTC is a natural or legal person or a partnership with legal capacity who, when concluding a legal transaction, acts in the exercise of his commercial or independent professional activity.

2. Regulations and information on the conclusion of the contract

(1) General information

All representations on the internet pages of Kintana GmbH are a non-binding invitation to the client to submit offers.

(2) Technical steps leading to the conclusion of the contract and the conclusion of the sales contract when ordering via the online store

a) Order via the online shop

To order one or more articles via the online store, the articles must first be marked for ordering by clicking on the "shopping cart" link or button. In the "shopping cart" (which you can access at any time via a link in the store) you will then be guided through the ordering process. Each step will be explained to you and required information will be requested from you.
The ordering process is completed when the customer finally clicks on "Buy now“.
This is the customer's offer to conclude the contract, which Kintana GmbH can accept within two working days.
The acceptance of the offer by Kintana GmbH takes place - after sending an order confirmation - by a separate order confirmation or delivery of the goods.
With the acceptance by Kintana GmbH the sales contract is concluded.
Notwithstanding the above, the contract is already concluded before sending the order confirmation if either the order confirmation contains a request for payment or if during or immediately after completion of the ordering process the payment process is initiated and completed.
b) Conclusion of the contract when ordering by e-mail
If expressly offered in the online store, the conclusion of the contract takes place when the customer orders by telephone, e-mail, fax or letter as follows:
The customer declares verbally or in writing his binding intention to purchase precisely named articles of the offer in the online store. This is the customer's offer to conclude the contract, which Kintana GmbH can accept within five days of receipt.
The acceptance of the offer by Kintana GmbH takes place by sending the delivery confirmation or delivery of the goods. Therewith the sales contract is concluded.
(3) Storage and access to the contract text
Kintana GmbH saves the text of the contract and sends the order data and the contract conditions to the customer by e-mail. Kintana GmbH thus provides the client with the possibility to retrieve the contract terms and conditions upon conclusion of the contract and to save them in a reproducible form. An access to the contract texts stored at Kintana GmbH is - with the exception of the freely accessible GTC - only possible for registered customers via the customer account.
(4) Recognition and correction of input errors
In order to detect and prevent input errors during the ordering process, the customer will be shown an overview page for checking before the effective order is placed, with the help of which he can check all details of the order and correct the data entered in the input fields themselves or by using the "Back" button of the Internet browser.
(5) Available languages:
The contract language are German and English.

3. Prices and terms of payment

(1) The prices shown at the time of the order are valid. Packaging and shipping costs, if any, will be charged additionally and the customer will be notified in time. In the case of orders from abroad, it cannot be excluded that your bank or your country may charge costs or taxes unknown to Kintana GmbH, such as (import) duties or handling fees for payment. These are not costs that are paid or invoiced by Kintana GmbH.

(2) Kintana GmbH accepts all payment methods stated on the website. Kintana GmbH will issue an invoice to the client for the ordered goods, which will be sent to the client in text form at the latest upon delivery of the goods.
The total purchase price of the ordered goods is payable according to the chosen payment method.

(3) With respect to entrepreneurs, Kintana GmbH is entitled to carry out deliveries or services only against advance payment or provision of security.

4. Packaging and shipping costs

Packaging and shipping costs, if any, will be notified to the customer in due time before the ordering process is initiated.

Regulations towards entrepreneurs

(1) The risk shall pass to the customer at the latest when the delivery item is handed over (whereby the start of the loading process shall be decisive) to the forwarding agent, carrier or other third party designated to carry out the shipment. This shall also apply if partial deliveries are made or Kintana GmbH has assumed other services (e.g. dispatch or installation). If dispatch or handover is delayed due to circumstances for which the customer is responsible, the risk shall pass to the customer on the day on which Kintana GmbH is ready for dispatch and has notified the customer thereof.

(2) The mode of dispatch and packaging are subject to the dutiful discretion of Kintana GmbH.

(3) The customer shall bear the storage costs after transfer of risk. In case of storage by Kintana GmbH, the storage costs amount to 0.25% of the invoice amount of the delivery items to be stored per week elapsed. Kintana GmbH reserves the right to assert and prove further or lower storage costs.

(4) Kintana GmbH shall insure the consignment against theft, breakage, transport, fire and water damage or other insurable risks only at the express request of the customer and at his expense.

5. Delivery and delivery times

As far as the dispatch by forwarding agency was selected, as place of performance "free curb delivery" is agreed upon, i.e. the delivery takes place up to your front door, at ground level, without step.
The delivery times can be found either in the product description or in the separately retrievable information on shipping in the store.
Partial deliveries are possible,

a) if our cancellation policy has pointed out this possibility and the resulting consequences for the right of cancellation and

b) if the customer is not recognizably not interested in them or if they are reasonable for him.

Reasonability is given if

- the partial delivery can be used by the customer within the scope of the contractual purpose,

- the delivery of the remaining ordered goods is ensured and

-the customer does not incur any significant additional expenditure or additional costs as a result of this or the seller declares himself willing to assume these costs.

The costs for transport and packaging, if any, will be charged only once in case of partial deliveries.

Regulations towards entrepreneurs

(1) Deliveries are made from 80801 Munich.

(2) Deadlines and dates for deliveries and services promised by Kintana GmbH are always approximate unless a fixed deadline or date is expressly promised or agreed. If shipment has been agreed, delivery periods and delivery dates shall refer to the time of handover to the forwarding agent, carrier or other third party commissioned with the transport. 

(3) Kintana GmbH may - without prejudice to its rights arising from default of the customer - demand an extension of delivery and service periods or a postponement of delivery and service dates by the period of time in which the customer does not fulfil his contractual obligations towards Kintana GmbH.

(4) Kintana GmbH shall not be liable for impossibility of delivery or for delays in delivery if these are caused by force majeure or other events that were not foreseeable at the time of conclusion of the contract (e.g. operational disruptions of any kind, difficulties in the procurement of materials or energy, transport delays, strikes, lawful lock-outs, shortage of labour, energy or raw materials, difficulties in the procurement of necessary official permits, official measures or the failure of suppliers to deliver, incorrectly deliver or deliver on time) for which Kintana GmbH is not responsible. If such events make it considerably more difficult or impossible for Kintana GmbH to provide the delivery or service and the hindrance is not only of a temporary nature, Kintana GmbH is entitled to withdraw from the contract. In case of impediments of temporary duration, the delivery or service deadlines are extended or the delivery or service dates are postponed by the period of the impediment plus a reasonable start-up period. If the customer cannot reasonably be expected to accept the delivery or service due to the delay, he may withdraw from the contract by immediate written declaration to Kintana GmbH.

6. Place of performance and acceptance, if the customer is an entrepreneur

(1) The place of performance for all obligations arising from the contractual relationship is 80801 Munich, Germany, unless otherwise specified. If Kintana GmbH is also responsible for installation, the place of performance shall be the place where installation is to be carried out.

(2) Insofar as acceptance is to take place, the object of purchase shall be deemed accepted if

a) the delivery and, if Kintana GmbH also owes installation, the installation has been completed,
b) Kintana GmbH has notified the customer of this with reference to the fiction of acceptance under this regulation and has requested the customer to accept the goods,
c) twelve working days have elapsed since delivery or installation or the customer has started to use the object of purchase (e.g. has put the delivered equipment into operation) and in this case six working days have elapsed since delivery or installation, and
    d) the customer has failed to accept the goods within this period of time for any reason other than a defect notified to Kintana GmbH that makes the use of the purchased goods impossible or significantly impairs their use.

    7. Warranty

     
    Warranty arrangements for consumers

    (1) There is a statutory right to liability for defects; in this respect the statutory time limits apply. 

    (2) Should a guarantee be stated in the offer, the statutory liability for defects shall remain unaffected.

    Warranty regulations towards entrepreneurs

    (1) The warranty period is one year from delivery or, if acceptance is required, from acceptance.

    (2) The delivered items must be carefully inspected immediately after delivery to the customer or to the third party designated by the customer. They shall be deemed to have been approved if Kintana GmbH has not received a written notification of defects with regard to obvious defects or other defects that were recognisable during an immediate, careful inspection within seven working days after delivery of the delivery item, or otherwise within seven working days after the discovery of the defect or the point in time at which the defect was recognisable to the customer during normal use of the delivery item without closer inspection. At the request of Kintana GmbH, the delivery item complained about shall be returned to Kintana GmbH carriage paid. If the complaint is justified, Kintana GmbH shall reimburse the costs of the most favourable shipping route; this shall not apply if the costs increase because the delivery item is located at a place other than the place of intended use.

    (3) In the event of material defects of the delivered goods, Kintana GmbH shall be obliged and entitled to choose within a reasonable period of time between repair or replacement. In the event of failure, i.e. impossibility, unreasonableness, refusal or unreasonable delay of the repair or replacement delivery, the customer may withdraw from the contract or reduce the purchase price appropriately.

    (4) In the event of defects in components of other manufacturers that Kintana GmbH cannot remedy for reasons of licensing law or fact, Kintana GmbH shall, at its discretion, either assert its warranty claims against the manufacturers and suppliers for the account of the customer or assign such claims to the customer. Warranty claims against Kintana GmbH for such defects exist under the other conditions and in accordance with these General Terms and Conditions of Delivery only if the legal enforcement of the above-mentioned claims against the manufacturer and supplier was unsuccessful or, for example due to insolvency, is futile. For the duration of the legal dispute, the limitation of the customer's relevant warranty claims against Kintana GmbH is suspended.

    (5) Any delivery of used items agreed with the customer in individual cases shall be made to the exclusion of any warranty.

    (6) Claims for damages due to fault on the part of Kintana GmbH are not limited by the above warranty provisions.

    8. Retention of title

    Regulations on the retention of title for consumers

    All deliveries are subject to retention of title. The delivered goods remain the property of Kintana GmbH until the purchase price has been paid in full.

    Regulations on the retention of title for entrepreneurs

     (1) The retention of title agreed in the following serves to secure all existing current and future claims of Kintana GmbH against the customer arising from the supply relationship between the contractual partners (including balance claims from a current account relationship limited to this supply relationship).

     (2) The goods delivered by Kintana GmbH to the customer shall remain the property of Kintana GmbH until all secured claims have been paid in full. The goods as well as the goods that take their place according to this clause and are subject to retention of title are hereinafter referred to as goods subject to retention of title.

     (3) The customer shall store the goods subject to retention of title free of charge for Kintana GmbH.

    (4) The customer is entitled to process and sell the goods subject to retention of title in the ordinary course of business until the event of realisation (paragraph 9). Pledging and transfer of ownership by way of security are not permitted.

    (5) If third parties seize the goods subject to retention of title, in particular by attachment, the customer shall immediately inform them of the ownership of Kintana GmbH and inform Kintana GmbH thereof in order to enable the customer to enforce his ownership rights. If the third party is not able to reimburse Kintana GmbH for the court or out-of-court costs incurred in this connection, the customer shall be liable to Kintana GmbH.

    (6) Upon request, Kintana GmbH shall release the goods subject to retention of title as well as the items or claims replacing them at its discretion, provided their value exceeds the amount of the secured claims by more than 50%.

    (7) If Kintana GmbH withdraws from the contract in case of breach of contract by the customer - in particular default of payment - (case of realisation), the customer is entitled to demand the return of the goods subject to retention of title.

    9. Complaints handling procedures, dispute resolution procedures

    Kintana GmbH's procedure for dealing with complaints complies with the requirements of professional diligence. Should the client wish to make a complaint, he/she may do so in writing or verbally using all means of communication and addresses/numbers mentioned here. Prompt processing is guaranteed.

    It is pointed out that Kintana GmbH is neither obliged nor willing to take part in a dispute resolution procedure before a consumer arbitration board.

    10. Exclusion or premature expiry of the right of withdrawal 

    The right of revocation does not exist if the customer acts on conclusion of the contract in the exercise of his commercial or independent professional activity and therefore as an entrepreneur within the meaning of § 14 of the German Civil Code (BGB). 

    Furthermore, the right of revocation does not apply to contracts

    - for the supply of goods which are not prefabricated and for the production of which an individual selection or determination by the consumer is decisive or which are clearly tailored to the personal needs of the consumer;

    - the supply of goods which are liable to deteriorate rapidly or whose expiry date would be quickly exceeded;

    - the supply of alcoholic beverages whose price was agreed at the time of conclusion of the contract but which cannot be delivered before 30 days after conclusion of the contract and whose current value depends on fluctuations in the market over which the trader has no control;

    - the supply of newspapers, periodicals or magazines, other than subscription contracts. 

    - for consumers, where the order is placed from and the consignment is sent to a country which is not a member of the European Union.

    -The right of withdrawal expires prematurely for contracts

    - for the delivery of sealed goods which are not suitable for return for reasons of health protection or hygiene, if their seal has been removed after delivery

    - for the delivery of goods if they have been inseparably mixed with other goods after delivery due to their nature;

    - for the supply of sound or video recordings or computer software in a sealed package if the seal has been removed after delivery

    11. Final provisions

    (1) In the event that a provision of these General Terms and Conditions should be invalid, the validity of the other provisions shall not be affected. This applies in particular to the contract already concluded. The invalid clause shall be replaced by the statutory provision. Other provisions shall only apply if, in this case, adherence to the contract represents an unreasonable hardship for one of the contracting parties. In this case the contract as a whole is invalid.

    (2) The contractual partners agree that the law of the Federal Republic of Germany shall apply to all legal relationships arising from this contractual relationship, excluding the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods, unless the consumer is thereby deprived of the protection afforded to him by the mandatory provisions of the state in which he has his habitual residence. In the latter case, the law of the country in which the consumer has his habitual residence shall apply.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Anbieter: 
    Kintana GmbH
    Ainmillerstrasse 22
    D - 80801 München
    E-Mail: contact@wearekintana.com

    - im folgenden „Kintana GmbH" genannt -

    1. Allgemeines/Geltung 

    (1) Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von Kintana GmbH erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Lieferbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die Kintana GmbH mit seinen Vertragspartnern (nachfolgend auch „Kunde“ genannt) über die von ihm angebotenen Lieferungen oder Leistungen schließt. Sie gelten - soweit der Kunde Unternehmer im Sinne des Absatzes 3 Satz 2 ist - auch für alle zukünftigen Lieferungen, Leistungen oder Angebote an den Kunden, selbst wenn sie nicht nochmals gesondert vereinbart werden.

    (2) Geschäftsbedingungen des Kunden oder Dritter finden keine Anwendung, auch wenn Kintana GmbH ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht. Selbst wenn Kintana GmbH auf ein Schreiben Bezug nimmt, das Geschäftsbedingungen des Kunden oder eines Dritten enthält oder auf solche verweist, liegt darin kein Einverständnis mit der Geltung jener Geschäftsbedingungen.

    (3) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch selbstständigen Tätigkeit zugeordnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

    2. Regelungen und Informationen zum Vertragsschluss

    (1) Allgemeines

    Alle Angebote von Kintana GmbH stellen lediglich eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Angeboten durch den Kunden dar.

    (2) Technische Schritte, die zum Vertragsschluss führen und Zustandekommen des Kaufvertrages

    1. a) Bestellung über den Online-Shop

    Für eine Bestellung eines oder mehrerer Artikel über den Online-Shop, müssen die Artikel zunächst durch einen Mausklick auf den "Warenkorb"-Link oder Button zur Bestellung vorgemerkt werden. Im „Warenkorb“ (der jederzeit über einen Link im Shopangebot erreicht werden kann) wird der Kunde dann durch den Bestellvorgang geführt, indem jeder Schritt erläutert und die erforderlichen Angaben abgefragt werden.

    Der Bestellvorgang ist abgeschlossen, wenn der Kunde abschließend auf „jetzt kaufen" klickt. „Buy now“ 

    Darin liegt das Angebot des Kunden zum Abschluss des Vertrages, welches Kintana GmbH innerhalb von zwei Werktagen annehmen kann.

    Die Annahme des Angebots durch Kintana GmbH erfolgt - nach Übersendung einer Bestellbestätigung - durch gesonderte Auftragsbestätigung oder Lieferung der Ware.

    Mit der Annahme durch Kintana GmbH ist der Kaufvertrag geschlossen.

    Abweichend vom Vorstehenden kommt der Vertrag bereits vor der Übersendung der Auftragsbestätigung zustande, wenn entweder die Bestellbestätigung eine Zahlungsaufforderung beinhaltet oder wenn während oder unmittelbar nach Abschluss des Bestellvorgangs der Bezahlvorgang eingeleitet und abgeschlossen wird.

    1. b) Bestellung per Mail,

    Sofern im Onlineshop ausdrücklich angeboten, erfolgt der Vertragsschluss bei Bestellung durch den Kunden per Mail wie folgt:

    Der Kunde erklärt schriftlich seine verbindliche Absicht, genau benannte Artikel des Angebots im Online-Shop kaufen zu wollen. Darin liegt das Angebot des Kunden zum Abschluss des Vertrages, welches Kintana GmbH innerhalb von fünf Tagen nach Zugang annehmen kann.

    Die Annahme des Angebots durch Kintana GmbH erfolgt durch Übersendung der Auslieferungsbestätigung oder Lieferung der Ware. Damit ist der Kaufvertrag geschlossen.

    (3) Speicherung und Zugang zum Vertragstext

    Kintana GmbH speichert den Vertragstext und sendet dem Kunden die Bestelldaten und die Vertragsbedingungen per E-Mail zu. Damit verschafft Kintana GmbH dem Kunden die Möglichkeit, die Vertragsbestimmungen bei Vertragsschluss abzurufen und in wiedergabefähiger Form zu speichern. Ein Zugang zu den bei Kintana GmbH gespeicherten Vertragstexten ist - mit Ausnahme der frei zugänglichen AGB - nur registrierten Kunden über das Kundenkonto möglich. 

    (4) Erkennen und Berichtigung von Eingabefehlern

    Zur Erkennung und Verhinderung von Eingabefehlern während des Bestellvorgangs bekommt der Kunde vor der wirksamen Bestellung eine Übersichtsseite zur Kontrolle angezeigt, mit deren Hilfe er alle Einzelheiten der Bestellung kontrollieren und in den Eingabefeldern selbst oder unter Verwendung des „Zurück“-Buttons des Internetbrowsers die eingegebenen Daten berichtigen kann.

    (5) Zur Verfügung stehende Sprachen

    Die Vertragssprache ist Deutsch und Englisch.

    3. Preise und Zahlungsbedingungen 

    (1) Es gelten die angezeigten Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Verpackungs- und Versandkosten werden, soweit solche erhoben werden, zuzüglich berechnet und dem Kunden rechtzeitig angezeigt. Für den Fall der Bestellung aus dem Ausland, kann nicht ausgeschlossen werden, dass Ihre Bank oder Ihr Land der Kintana GmbH nicht bekannte Kosten oder Steuern erheben, wie z.B. (Einfuhr-)Zölle oder Bearbeitungsgebühren für die Zahlung. Hierbei handelt es sich nicht um Kosten, die über Kintana GmbH abgeführt oder in Rechnung gestellt werden. 

    (2) Kintana GmbH akzeptiert alle auf der Internetseite angegebenen Zahlungsarten. Kintana GmbH stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die ihm in Textform spätestens mit Warenlieferung übersandt wird.

    Der Gesamtkaufpreis der bestellten Ware ist je nach gewählter Zahlungsart zahlbar.

    (3) Gegenüber Unternehmern ist Kintana GmbH berechtigt, Lieferungen oder Leistungen nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auszuführen. 

    4. Verpackungs- und Versandkosten, Gefahrübergang

    Verpackungs- und Versandkosten werden, soweit solche erhoben werden, dem Besteller rechtzeitig vor Auslösen des Bestellvorganges bekannt gegeben. 

    Regelungen gegenüber Unternehmern

    (1) Die Gefahr geht spätestens mit der Übergabe des Liefergegenstandes (wobei der Beginn des Verladevorgangs maßgeblich ist) an den Spediteur, Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Dritten auf den Kunden über. Dies gilt auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen oder Kintana GmbH noch andere Leistungen (zB. Versand oder Installation) übernommen hat. Verzögert sich der Versand oder die Übergabe infolge eines Umstandes, dessen Ursache beim Kunden liegt, geht die Gefahr von dem Tag an auf den Kunden über, an dem Kintana GmbH versandbereit ist und dies dem Kunden angezeigt hat.

    (2) Die Versandart und die Verpackung unterliegen dem pflichtgemäßen Ermessen von Kintana GmbH.

    (3) Der Kunde trägt die Lagerkosten nach Gefahrübergang. Bei Lagerung durch Kintana GmbH betragen die Lagerkosten 0,25% des Rechnungsbetrages der zu lagernden Liefergegenstände pro abgelaufene Woche. Die Geltendmachung und der Nachweis weiterer oder geringerer Lagerkosten bleiben vorbehalten.

    (4) Die Sendung wird von Kintana GmbH nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden und auf seine Kosten gegen Diebstahl, Bruch-, Transport-, Feuer- und Wasserschäden oder sonstige versicherbare Risiken versichert. 

    5. Lieferung und Lieferzeiten 

    Regelungen gegenüber Verbrauchern 

    (1) Die Lieferung von Waren an den Kunden erfolgt durch Drittanbieter (Lieferdienste). Bei Versand per Spedition wird als Erfüllungsort "Lieferung frei Bordsteinkante" vereinbart, d.h. die Lieferung erfolgt bis vor Ihre Haustüre, ebenerdig, ohne Stufe.

    (2) Die Lieferzeiten sind entweder der Produktbeschreibung oder den gesondert abrufbaren Angaben zum Versand im Shop zu entnehmen. 

    (3) Teillieferungen sind möglich, wenn der Kunde

    1. a) in unserer Widerrufsbelehrung auf diese Möglichkeit und die sich daraus ergebenden Folgen für das Widerrufsrecht hingewiesen wurde und
    1. b) nicht erkennbar kein Interesse an ihnen hat oder ihm diese erkennbar nicht zumutbar sind. Zumutbarkeit ist dann gegeben, wenn

    – die Teillieferung für den Auftraggeber im Rahmen des vertraglichen Bestimmungszwecks verwendbar ist,

    – die Lieferung der restlichen bestellten Ware sichergestellt ist und

    – dem Kunden hierdurch weder erheblicher Mehraufwand noch zusätzliche

    Kosten entstehen oder der Verkäufer sich zur Übernahme dieser Kosten bereit erklärt.

    (4) Die Kosten für Transport und Verpackung werden, soweit solche erhoben werden, bei Teillieferungen nur einmal berechnet.

    Regelungen gegenüber Unternehmern

    (1) Lieferungen erfolgen ab 80801 München.

    (2) Von Kintana GmbH in Aussicht gestellte Fristen und Termine für Lieferungen und Leistungen gelten stets nur annähernd, es sei denn, dass ausdrücklich eine feste Frist oder ein fester Termin zugesagt oder vereinbart ist. Sofern Versendung vereinbart wurde, beziehen sich Lieferfristen und Liefertermine auf den Zeitpunkt der Übergabe an den Spediteur, Frachtführer oder sonst mit dem Transport beauftragten Dritten.

    (3) Kintana GmbH kann – unbeschadet seiner Rechte aus Verzug des Kunden –vom Auftraggeber eine Verlängerung von Liefer- und Leistungsfristen oder eine Verschiebung von Liefer- und Leistungsterminen um den Zeitraum verlangen, in dem der Kunde seinen vertraglichen Verpflichtungen Kintana GmbH gegenüber nicht nachkommt.

    (4) Kintana GmbH haftet nicht für Unmöglichkeit der Lieferung oder für Lieferverzögerungen, soweit diese durch höhere Gewalt oder sonstige, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbare Ereignisse (zB. Betriebsstörungen aller Art, Schwierigkeiten in der Material- oder Energiebeschaffung, Transportverzögerungen, Streiks, rechtmäßige Aussperrungen, Mangel an Arbeitskräften, Energie oder Rohstoffen, Schwierigkeiten bei der Beschaffung von notwendigen behördlichen Genehmigungen, behördliche Maßnahmen oder die ausbleibende, nicht richtige oder nicht rechtzeitige Belieferung durch Lieferanten) verursacht worden sind, die Kintana GmbH nicht zu vertreten hat. Sofern solche Ereignisse Kintana GmbH die Lieferung oder Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen und die Behinderung nicht nur von vorübergehender Dauer ist, ist Kintana GmbH zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Bei Hindernissen vorübergehender Dauer verlängern sich die Liefer- oder Leistungsfristen oder verschieben sich die Liefer- oder Leistungstermine um den Zeitraum der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlauffrist. Soweit dem Kunden infolge der Verzögerung die Abnahme der Lieferung oder Leistung nicht zuzumuten ist, kann er durch unverzügliche schriftliche Erklärung gegenüber Kintana GmbH vom Vertrag zurücktreten. 

    6. Erfüllungsort und Abnahme, sofern der Kunde Unternehmer ist

    (1) Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist 80801 München soweit nichts anderes bestimmt ist. Schuldet Kintana GmbH auch die Installation, ist Erfüllungsort der Ort, an dem die Installation zu erfolgen hat.

    (2) Soweit eine Abnahme stattzufinden hat, gilt die Kaufsache als abgenommen, wenn

    a) die Lieferung und, sofern Kintana GmbH auch die Installation schuldet, die Installation abgeschlossen ist,
    b) Kintana GmbH dies dem Kunden unter Hinweis auf die Abnahmefiktion nach dieser Regelung mitgeteilt und ihn zur Abnahme aufgefordert hat,
      c) seit der Lieferung oder Installation zwölf Werktage vergangen sind oder der Kunde mit der Nutzung der Kaufsache begonnen hat (z.B. die gelieferte Anlage in Betrieb genommen hat) und in diesem Fall seit Lieferung oder Installation sechs Werktage vergangen sind, und
      d) der Kunde die Abnahme innerhalb dieses Zeitraums aus einem anderen Grund als wegen eines Kintana GmbH angezeigten Mangels, der die Nutzung der Kaufsache unmöglich macht oder wesentlich beeinträchtigt, unterlassen hat.

      7. Gewährleistung

       

      Gewährleistungsregelungen gegenüber Verbrauchern

      (1) Es besteht ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht, insoweit gelten die gesetzlichen Fristen.

      (2) Sollte im Angebot eine Garantie angegeben werden, so bleibt die gesetzliche Mängelhaftung hiervon unberührt.

      Gewährleistungsregelungen gegenüber Unternehmern 

      (1) Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Lieferung oder, soweit eine Abnahme erforderlich ist, ab der Abnahme.

      (2) Die gelieferten Gegenstände sind unverzüglich nach Ablieferung an den Kunden oder an den von ihm bestimmten Dritten sorgfältig zu untersuchen. Sie gelten als genehmigt, wenn Kintana GmbH nicht eine Mängelrüge hinsichtlich offensichtlicher Mängel oder anderer Mängel, die bei einer unverzüglichen, sorgfältigen Untersuchung erkennbar waren, binnen sieben Werktagen nach Ablieferung des Liefergegenstandes, oder ansonsten binnen sieben Werktagen nach der Entdeckung des Mangels oder dem Zeitpunkt, in dem der Mangel für den Kunden bei normaler Verwendung des Liefergegenstandes ohne nähere Untersuchung erkennbar war, in Schriftform zugegangen ist. Auf Verlangen von Kintana GmbH ist der beanstandete Liefergegenstand frachtfrei an Kintana GmbH zurückzusenden. Bei berechtigter Mängelrüge vergütet Kintana GmbH die Kosten des günstigsten Versandweges; dies gilt nicht, soweit die Kosten sich erhöhen, weil der Liefergegenstand sich an einem anderen Ort als dem Ort des bestimmungsgemäßen Gebrauchs befindet.

       (3) Bei Sachmängeln der gelieferten Gegenstände ist Kintana GmbH nach seiner innerhalb angemessener Frist zu treffenden Wahl zunächst zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung verpflichtet und berechtigt. Im Falle des Fehlschlagens, d. h. der Unmöglichkeit, Unzumutbarkeit, Verweigerung oder unangemessenen Verzögerung der Nachbesserung oder Ersatzlieferung, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis angemessen mindern.

      (4) Bei Mängeln von Bauteilen anderer Hersteller, die Kintana GmbH aus lizenzrechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht beseitigen kann, wird Kintana GmbH nach seiner Wahl seine Gewährleistungsansprüche gegen die Hersteller und Lieferanten für Rechnung des Kunden geltend machen oder an den Kunden abtreten. Gewährleistungsansprüche gegen Kintana GmbH bestehen bei derartigen Mängeln unter den sonstigen Voraussetzungen und nach Maßgabe dieser Allgemeinen Lieferbedingungen nur, wenn die gerichtliche Durchsetzung der vorstehend genannten Ansprüche gegen den Hersteller und Lieferanten erfolglos war oder, beispielsweise aufgrund einer Insolvenz, aussichtslos ist. Während der Dauer des Rechtsstreits ist die Verjährung der betreffenden Gewährleistungsansprüche des Kunden gegen Kintana GmbH gehemmt.

      (5) Eine im Einzelfall mit dem Kunden vereinbarte Lieferung gebrauchter Gegenstände erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

      (6) Schadensersatzansprüche wegen Verschuldens durch Kintana GmbH werden durch vorstehende Gewährleistungsregelungen nicht eingeschränkt.

      8. Eigentumsvorbehalt

      Regelungen zum Eigentumsvorbehalt gegenüber Verbrauchern

      Alle Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum der Kintana GmbH. 

      Regelungen zum Eigentumsvorbehalt gegenüber Unternehmern

       (1) Der nachfolgend vereinbarte Eigentumsvorbehalt dient der Sicherung aller jeweils bestehenden derzeitigen und künftigen Forderungen von Kintana GmbH gegen den Kunden aus der zwischen den Vertragspartnern bestehenden Lieferbeziehung (einschließlich Saldoforderungen aus einem auf diese Lieferbeziehung beschränkten Kontokorrentverhältnis).

      (2) Die von Kintana GmbH an den Kunden gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller gesicherten Forderungen Eigentum von Kintana GmbH. Die Ware sowie die nach dieser Klausel an ihre Stelle tretende, vom Eigentumsvorbehalt erfasste Ware wird nachfolgend Vorbehaltsware genannt. 

      (3) Der Kunde verwahrt die Vorbehaltsware unentgeltlich für Kintana GmbH.

      (4) Der Kunde ist berechtigt, die Vorbehaltsware bis zum Eintritt des Verwertungsfalls (Absatz 9) im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu verarbeiten und zu veräußern. Verpfändungen und Sicherungsübereignungen sind unzulässig.

      (5) Greifen Dritte auf die Vorbehaltsware zu, insbesondere durch Pfändung, wird der Kunde sie unverzüglich auf das Eigentum von Kintana GmbH hinweisen und Kintana GmbH hierüber informieren, um ihm die Durchsetzung seiner Eigentumsrechte zu ermöglichen. Sofern der Dritte nicht in der Lage ist, Kintana GmbH die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten zu erstatten, haftet hierfür der Kunde Kintana GmbH.

      (6) Kintana GmbH wird die Vorbehaltsware sowie die an ihre Stelle tretenden Sachen oder Forderungen auf Verlangen nach seiner Wahl freigeben, soweit ihr Wert die Höhe der gesicherten Forderungen um mehr als 50% übersteigt.

      (7) Tritt Kintana GmbH bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden – insbesondere Zahlungsverzug – vom Vertrag zurück (Verwertungsfall), ist er berechtigt, die Vorbehaltsware herauszuverlangen.

      9. Verfahren zum Umgang mit Beschwerden, Streitbeilegungsverfahren

      Das Verfahren von Kintana GmbH zum Umgang mit Beschwerden entspricht den Erfordernissen der fachlichen Sorgfalt. Sollte der Kunde demnach Beschwerden vorbringen wollen, kann er dies über alle hier genannten Kommunikationsmittel und Adressen/Nummern schriftlich oder mündlich tun. Eine zeitnahe Bearbeitung wird zugesichert.

      Es wird darauf hingewiesen, dass Kintana GmbH weder verpflichtet noch bereit ist, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

      10. Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

      Das Widerrufsrecht besteht nicht wenn der Kunde bei Abschluss des Vertrags in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit und mithin als Unternehmer im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) handelt.

      Das Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Verträgen 

      - zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

       - zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

      - zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

      - zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

      - bei Verbrauchern, soweit die Bestellung aus einem und die Sendung in ein Land erfolgt, das nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

      Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

      - zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

      - zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden; 

      - zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

      11. Schlussbestimmungen

      (1) Für den Fall, dass eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollte, wird die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Dies gilt insbesondere für den bereits geschlossenen Vertrag. An die Stelle der unwirksamen Klausel tritt die gesetzliche Regelung. Anderes gilt nur, wenn in diesem Fall das Festhalten am Vertrag eine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei darstellt. Dann ist der Vertrag insgesamt unwirksam.

      (2) Die Vertragspartner vereinbaren hinsichtlich sämtlicher Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis die Anwendung des Rechts der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, es sei denn, dass dem Verbraucher dadurch der Schutz entzogen würde, der ihm durch die zwingenden Vorschriften des Staates gewährt wird, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. In letzterem Fall gilt das Recht des Staates in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.